Abrechnung Belege und Transportscheine - Taxi-Funk Ingolstadt

INGOLSTADT
T a x i - F u n k
Taxi-Funk
Ingolstadt
Direkt zum Seiteninhalt
Abrechnung von Belegen und Transportscheinen

1. Bahngutscheine und Bahnkunden
Die Bahn schloss mit dem BZP und Landesverbänden einheitliche Rahmenverträge für Gutscheinfahrten und Fahrten für Bahnbedienstete. Seit Januar 2005 ist es den Taxiunternehmern nicht mehr möglich direkt mit der Bahn abzurechnen. Die Taxi-Funk Ingolstadt GmbH & Co.KG wurde, mehr oder weniger freiwillig, als abrechnungsberechtigte Zentrale für Ingolstadt bestimmt. Der Rahmenvertrag wurde im April 2007 vom BZP, der Bahn und der Taxi-Funk Ingolstadt unterschrieben.
In der jüngsten Vergangenheit stellte sich heraus, dass der Vertrag umfangreiche Pflichten für die Taxi-Zentrale enthält, jedoch keinerlei Rechte eingeräumt werden.
Die Bahn ist also berechtigt, jeden Unternehmer zu beauftragen, der für sie in Frage kommt. Die Zentrale ist aber trotzdem verpflichtet auch für die Konkurrenz abzurechnen.
Bis vor Kurzem haben wir alle Belege der Bahn für nicht angeschlossene Unternehmen mit 0,50 ct. je angefangene 10 Euro Rechnungssumme als Gebühren berechnet.
Seit Februar 2020 gilt folgende Regelung für nicht an die Taxi-Zentrale angeschlossene Unternehmen.

Es werden 0,50 Euro je angefangene 10 Euro Rechnungssumme zuzügl. 19% Mwst. berechnet - mindestens 17,00 Euro incl. 19% Mwst.
Dieser Mindestbetrag ist notwendig für...
  • Erstellung der Rechnung durch Sachbearbeiter
  • Kontrolle der Zahlungseingänge
  • evtl. Erstellung einer Mahnung
  • Briefpapier
  • Druckkosten
  • Porto
  • Kuvert etc.
Arbeitszeit und Materialkosten sind mit oft nur 1,50 - 2,50 Euro Gebühren einfach nicht machbar.

Für angeschlossene Unternehmen der Taxi-Funk Ingolstadt GmbH & Co.KG (AVP oder Gesellschafter) bleibt die Abrechnung der Bahnfahrten kostenfrei ! Diese sind im Funkbeitrag inkludiert.

2. Ärztliche Transportanweisungen für Patientenfahrten, bei denen die Patienten nicht Stammkunden der Taxizentrale sind.
Die Abrechnung dieser Transportscheine unterliegt der Verantwortung der Taxiunternehmer - nicht der Taxi-Zentrale, da es hier keinerlei vertragliche Vereinbarungen gibt.
Für alle Unternehmer, die den Abrechnungsservice der Taxizentrale in Anspruch nehmen (AVP, Gesellschafter oder jeden anderen Unternehmer) gelten ebenfalls oben genannte Preise.
Jeder Unternehmer ist selbst für die Genehmigung dieser Fahrten zuständig. Die Zentrale übernimmt keinerlei Haftung, wenn diese Fahrten von den Krankenkassen nicht bezahlt werden. Die Gebühren sind in solchen Fällen trotzdem fällig.
Es werden 0,50 Euro je angefangene 10 Euro Rechnungssumme zuzügl. 19% Mwst. berechnet - mindestens 17,00 Euro incl. 19% Mwst.

Ausnahme gilt für alle Transportscheine der AOK bundesweit. Aufgrund des Exklusivvertrags mit der AOK Ingolstadt bleiben alle abgerechneten Transportscheine - jeder AOK in Deutschland - für AVP und Geschellschafter, also für jeden der Funkbeiträge an uns bezahlt - kostenfrei, solange dieser Vertrag mit der AOK besteht.
Created with WebSite X5
Taxi-Funk Ingolstadt GmbH & Co.KG
GF: Kurt Hanisch
Hindenburgstr. 50
85057 Ingolstadt
Tel: 0841/19410
Fax: 0841/85550
info@taxi-Ingolstadt.de
INGOLSTADT
Taxi-Funk
Zurück zum Seiteninhalt